15.12.2018, 13:07 English | Deutsch
Navigation

Cool - Essentials



Der Cool Jazz entstand Anfang der 50er Jahre in Weiterentwicklung der mit dem Bebop eingeführten Neuerungen. Der Rhythmus des Cool Jazz ist sehr stark zurückgenommen und auf eine langsame, gleichmäßig durchlaufende, undynamische Schlagzeugbegleitung reduziert. Die Improvisationen bilden oft lange Melodielinien. Zum Teil löst sich der Cool Jazz auch von der traditionellen Songform der Stücke. Besonders auffallend ist der "cool sound", das heißt, ein an der europäischen Klangästhetik orientiertes, leises, besonders kammermusikalisch wirkendes Musizieren. Die Musiker spielen mit wenig Expressivität. Diese "Kopflastigkeit" des Cool Jazz kann als eine Gegenbewegung zum vitalen Bebop verstanden werden.

...weitere Infos


Miles Davis - Birth Of The Cool

Anspieltipp: Jeru

Davis, Miles (tp); Winding, Kai (tb); Collins, Junior (frh); Barber, John (tu); Konitz, Lee (as); Mulligan, Gerry (bs); Haig, Al (p); Shulman, Joe (b); Roach, Max (dr)

Aufnahmedatum: 21-01-1949

Ihre Bewertung | Bewertungen: 1 |



[...Wikipedia]

coola01

coola02Lennie Tristano - Lennie Tristano

Anspieltipp: These Foolish Things

Tristano, Lennie (p); Konitz, Lee (as); Ramey, Gene (b); Taylor, Art (dr)

Aufnahmedatum: 1955

Ihre Bewertung | Keine Bewertung |



[...Wikipedia]


Gerry Mulligan - Gerry Mulligan Quartet

Anspieltipp: Turnstile

Baker, Chet (tp); Mulligan, Gerry (bs); Smith, Carson (b); Bunker, Larry (dr)

Aufnahmedatum: 07-05-1953

Ihre Bewertung | Keine Bewertung |



[...Wikipedia]

coola03


coola04Lee Konitz - Subconscious Lee

Anspieltipp: Subconscious Lee

Konitz, Lee (as); Tristano, Lennie (p); Bauer, Billy (g); Fishkin, Arnold (b); Manne, Shelly (dr)

Aufnahmedatum: 11-01-1949

Ihre Bewertung | Keine Bewertung |



[...Wikipedia]



Jazzguide Homepage | Impressum | Mail |